Was ist trockene Haut?

Die meisten von uns kennen trockene Haut. Am Körper oder im Gesicht. Die Haut fühlt sich dann trocken, gespannt und teilweise sogar schmerzhaft an. Das kann sehr nervig sein. Mit der richtigen Pflege kann die Haut wieder geschmeidig und ausgeglichen werden.

Nicht trocknende Öle werden am besten für trockene Haut verwendet. Das Öl hält die Haut geschmeidig und in gutem Zustand.

Wie erkennt man trockene Gesichtshaut?

Trockene Gesichtshaut erkennen Sie an dem trockenen Hautgefühl. Die Haut ist oft empfindlich und manchmal sogar schuppig. Die trockenen Stellen können Juckreiz verursachen. Dieser Hauttyp produziert wenig Talg und ist dehydriert. Wenn Sie nach dem Duschen ein Spannungsgefühl verspüren und Ihre Haut nicht sofort reiben, dann haben Sie trockene Haut. Ihre Haut benötigt zusätzliche Nährstoffe und die Wiederherstellung des Feuchtigkeitsgleichgewichts der Haut.

Was verursacht trockene Haut?

Trockene Haut kann viele Ursachen haben. Veranlagung kann eine der Ursachen sein. In diesem Fall produziert die Haut auf natürliche Weise nicht genügend Talg, um die Haut geschmeidig zu machen. Ein weiterer Grund könnte das Alter sein. Mit zunehmendem Alter produziert die Haut weniger Talg. Zu heißes und zu langes Duschen oder Baden, die Reinigung mit zu aggressiven und seifigen Produkten können zu trockener Haut führen.

Sowie das Wetter. Menschen mit trockener Haut werden zweifellos den Unterschied zwischen sommerlicher und winterlicher Trockenheit erkennen. Im Winter leiden viele Menschen häufiger unter trockener Haut. Das liegt daran, dass die Luft im Haus oft trockener ist, weil die Heizung eingeschaltet ist. Letzteres kann teilweise durch eine gute Luftfeuchtigkeit behoben werden.

Darüber hinaus ist eine gute Hautpflege unerlässlich. Es beugt dem unangenehmen Trockenheitsgefühl und Hautproblemen vor, die durch die Trockenheit entstehen können.

Wie beugen Sie trockener Haut vor?

Trockene Haut pflegt man am besten mit einem milden Reinigungsmittel, das dafür sorgt, dass die hauteigenen Fette erhalten bleiben. Die Reinigung mit einem seifigen – schäumenden – Produkt ist bei trockener Haut zu aggressiv. Dadurch wird die Haut noch trockener. Entscheiden Sie sich stattdessen für einen milden Reiniger. Gesichtsöl eignet sich dafür gut. Das Öl kann Make-up auf milde Weise entfernen.

Ein Öl eignet sich auch zur Pflege der Haut. Bei trockener Gesichtshaut funktioniert ein nicht trocknendes Öl gut. Wählen Sie zum Beispiel oder Rizinusöl. Dieses Öl ist entzündungshemmend und wirkt auch antibakteriell und juckreizhemmend. Besonders angenehm für trockene Haut, die sich straff anfühlt.

Für den Körper können Sie auch eine Körperbutter verwenden, um die Haut geschmeidig zu halten. Sowohl für den Körper als auch für die Gesichtshaut am besten gleich nach dem Duschen auftragen. Vorzugsweise auf handtuchtrockener Haut. So schließen Sie die Feuchtigkeit in der Haut ein und die Haut bleibt länger geschmeidig.

Wichtig bei trockener Haut
  • Entfernen Sie Make-up mit einem Öl
  • Halten Sie sich von scharfen, parfümierten Seifenprodukten fern
  • Pflegen Sie die Haut mit einem nicht trocknenden Öl

← Älterer Post Neuerer Post →

Hinterlassen Sie einen Kommentar

bloggen

RSS

Top 5 voordelen van rozenwater voor gezicht

Een boeket rozen met Valentijnsdag is leuk, maar heb je niet liever iets waar je echt wat mee kunt? Wat nu als je die rozen...

Weiterlesen

Wat is clean beauty? Dit is waarom jij clean beauty producten moet gebruiken.

Duurzame producten, natuurlijke producten, groene producten en ga zo maar door. Alles om de wereld om ons heen EN onszelf een stukje beter te onderhouden....

Weiterlesen